Aesthetic Beast #2

VideoLed Installation

Botanikum / München
Juni 2017

Das AESTEHETIC BEAST #2  wurde ursprünglich für den bekannten Münchner Club Harry Klein kreiert, welcher ein bis zwei mal jährlich anspruchsvolle und außergewöhnliche Kunstinstallationen in seinen Räumlichkeiten zeigt.

Besonderheit dieser abstrakten skulpturalen in sich pulsierende Arbeit, welche die neueste Art von Software und Hardware Technik umfasst, sind die videogesteuerten LED Stipes, die über das 3D Gerüst laufend und pulsierend außergewöhnlich Effekte erzielen.

Gebaut wurde das aufwändige Kunstwerk in einem Gewächshaus im Botanikum und hierher kehrte es für drei Tage zu der alljährlichen Sommerausstellung art25. zurück. Eingebettet in eine Kulisse aus Pflanzen wurde das „Beast“ mit Licht und Nebel neu inszeniert. Die Besucher fanden sich in einer sureealen Kulisse wieder. Der bekannt Münchner Musikproduzent Tom Doolie untermalte diesen Abend mit den passenden Beats.